St. Joseph Schützen-bruderschaft Ostenland

Glaube, Sitte, Heimat

Über uns

Die St. Joseph Schützenbruderschaft Ostenland wurde im Jahre 1935 mit zunächst zwei Kompanien gegründet. Bis zum Jahre 1939 wurden Schützenfeste gefeiert, danach war dieses während des Zweiten Weltkrieges nicht mehr möglich. Erst im Jahre 1951 wurde die Bruderschaft mit jetzt vier Kompanien neu gegründet.

Unser Schutzpatron ist der Heilige Joseph, der ebenso auch Patron der Pfarrgemeinde und der Pfarrkirche ist.

Wir sind Mitglied im Bezirksverband Paderborn-Land und gehören dem Diözesanverband Paderborn im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften an.

Unsere Schützenbruderschaft hat aktuell knapp 1.300 Mitglieder. Der große Mitgliederzuwachs erfolgte vor allem in den 1970-er Jahren mit der Gründung einer Jungschützenabteilung, die im letzten Jahr auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken konnte.

Dass die Jungschützen eine „starke Truppe“ sind, haben sie im Jahr 2007 bewiesen, als sie die Bundesjungschützentage hier in Ostenland trotz des widrigen Wetters sehr erfolgreich ausrichteten.

Als mitgliederstarker und aktiver Verein tragen wir zum dörflichen Zusammenhalt unseres Heimatdorfes durch vielfältige ehrenamtliche Einsätze wesentlich bei. So engagieren wir uns bei Arbeitseinsätzen rund um die Pfarrkirche, auf dem Friedhof oder auch beim Dorfplatz. Wir pflegen Freundschaften über die Grenzen von Ostenland hinaus zu den Nachbarbruderschaften, im Bezirksverband und im Diözesanverband.

Im Mittelpunkt unseres Schützenjahres steht aber unser alljährliches Schützenfest. Jeweils zwei Wochen vor dem Schützenfest werden beim Vogelschießen der Schützenkönig und der gesamte Hofstaat ermittelt. Das Schützenfest wird dann mit den befreundeten Gastbruderschaften, mit allen Einwohnern Ostenlands und mit vielen Gästen von außerhalb bei bester Biergartenatmosphäre auf unserem schönen Schützenplatz unter den Eichen gefeiert.

Wir hatten bislang 74 Schützenkönige und -königinnen, zwei Kaiser, drei Kaiserinnen, 49 Jungschützenkönige sowie drei Bezirkskönige. Mit Markus Sandbothe hat die Schützenbruderschaft ihren sechsten Obristen an der Spitze. Es waren Stefan Lippold (Erster Brudermeister von 1935-1939), Hans Weck (Erster Brudermeister von 1951 – 1961), Josef Hollenbeck (Erster Brudermeister 1961 – 1979), Helmut Brökelmann (Oberst von 1979 – 2000), Franz Büser (Oberst von 2000 – 2015), Markus Sandbothe (Oberst seit 2015).

Seit 2003 wird die Gruppe älterer Schützenbrüder durch einen Seniorenwart organisiert. Die Seniorengruppe hat seitdem viele eigene Aktivitäten entwickelt und bringt sich aktiv und bereichernd in das Vereinsleben ein.

Natürlich ist auch das Pokalschießen aus einer Schützenbruderschaft nicht wegzudenken. Die Pokalschießen spielen sich überwiegend in der Herbst- und Winterzeit ab und beruhen auf Pokalstiftungen wie dem Kaiserinnenpokal, dem Königspokal und dem Kleinkaliber-Brautmeierpokal. Auch die Kompanien tragen eigene Pokalschießen im November aus.

Die Schützenbruderschaft St. Joseph Ostenland bietet somit für alle Altersgruppen Gemeinschaft und Zusammenhalt, lebt die Werte Glaube, Sitte und Heimat im wahrsten Sinne des Wortes, ist gastfreundschaftlich und für die Zukunft offen und lädt damit herzlich alle Schützenschwestern und Schützenbrüder der großen Schützenfamilie des BHDS und alle weiteren Gäste und Freunde sehr herzlich zum Bundesfest 2022 nach Ostenland ein!